veranstaltungen


Art Recital

Saal / salle
Donnerstag,
29.10.2020
-29.10.2020
19:30
-20:45

DAVIT KHRIKULI, Klavier / piano

Biographie

Programm /e:
L. VAN BEETHOVEN, F. LISZT, C. DEBUSSY, M. MUSSORGSKI

In Zusammenarbeit mit der / En collaboration avec
STIFTUNG SERGE RACHMANINOFF

Billets / Tickets


Pop Up - VINOKILO

Saal / salle
Freitag,
30.10.2020
-30.10.2020
12:00
-20:00

VINTAGEKILOSALE

Deutschlands größter Vintage Kilo Sale öffnet seinen Pop Up Store in Biel!

Es dürfen sich immer nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig im Store aufhalten. Für Hygiene ist gesorgt!

  • Vintage Kleidung für CHF 70 / kg
  • Markenkleidung aus den 60er-90er Jahren
  • Eine riesige Auswahl an Größen und Stilrichtungen
  • Einzigartige Accessoires, bspw. Ledertaschen, Gürtel und
  • Seidentücher

Bar oder Kartenzahlung möglich!

Du hast die Möglichkeit, dir einen persönlichen Timeslot beim Pop Up Store zu sichern oder du kommst ohne Ticket, bist ein spontaner Vintage Lover und riskierst ein bisschen extra Wartezeit.

Tickets vor Ort: CHF 4

Es herrscht keine Maskenpflicht, aber wir würden es vorschlagen! Ihr könnt eure eigenen Masken mitbringen oder kauft eine modische und nachhaltige Maske bei uns - und denkt bitte an den Mindestabstand von 2 Meter.

Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung haben Zutrittsverbot.

Kommt vorbei und genießt den Tag mit uns. Lasst uns gemeinsam Vintage-Liebe versprühen! Keine Sorge falls du deine Maske nicht dabei hast, wir für haben welche für dich!

__

Germany’s biggest Vintage Kilo Sale is opening its Pop Up Store in Biel!

Only a certain amount of people can be in the store at the same time. It is taken care of hygienic measures.

You can either book your personal timeslot for your visit at our store or you are a spontaneous vintage lover and risk a little extra time in line.

Ticket at the door: CHF 4

We are bringing Vintage Vibes to you with

  • Vintage Clothes at 70CHF/ kg
  • Famous Brands from the 60s-90s
  • Nice quality of clothes with huge variety of sizes and styles
  • Unique accessories like leather bags, belts, and silk scarves

BOTH card & cash are welcomed!

You are not obliged to wear a mask, but we would recommend it! You can bring your own or buy one of our stylishly sustainable masks at the entrance.

People with symptoms of acute respiratory disease are prohibited from entering.

Let's spread the Vintage Love together! Don't worry if you don't have your mask with you, we got them for you!


Pop Up - VINOKILO

Saal / salle
Samstag,
31.10.2020
-31.10.2020
11:00
-18:00

VINTAGEKILOSALE

Deutschlands größter Vintage Kilo Sale öffnet seinen Pop Up Store in Biel!

Es dürfen sich immer nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig im Store aufhalten. Für Hygiene ist gesorgt!

  • Vintage Kleidung für CHF 70 / kg
  • Markenkleidung aus den 60er-90er Jahren
  • Eine riesige Auswahl an Größen und Stilrichtungen
  • Einzigartige Accessoires, bspw. Ledertaschen, Gürtel und
  • Seidentücher

Bar oder Kartenzahlung möglich!

Du hast die Möglichkeit, dir einen persönlichen Timeslot beim Pop Up Store zu sichern oder du kommst ohne Ticket, bist ein spontaner Vintage Lover und riskierst ein bisschen extra Wartezeit.

Tickets vor Ort: CHF 4

Es herrscht keine Maskenpflicht, aber wir würden es vorschlagen! Ihr könnt eure eigenen Masken mitbringen oder kauft eine modische und nachhaltige Maske bei uns - und denkt bitte an den Mindestabstand von 2 Meter.

Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung haben Zutrittsverbot.

Kommt vorbei und genießt den Tag mit uns. Lasst uns gemeinsam Vintage-Liebe versprühen! Keine Sorge falls du deine Maske nicht dabei hast, wir für haben welche für dich!

__

Germany’s biggest Vintage Kilo Sale is opening its Pop Up Store in Biel!

Only a certain amount of people can be in the store at the same time. It is taken care of hygienic measures.

You can either book your personal timeslot for your visit at our store or you are a spontaneous vintage lover and risk a little extra time in line.

Ticket at the door: CHF 4

We are bringing Vintage Vibes to you with

  • Vintage Clothes at 70CHF/ kg
  • Famous Brands from the 60s-90s
  • Nice quality of clothes with huge variety of sizes and styles
  • Unique accessories like leather bags, belts, and silk scarves

BOTH card & cash are welcomed!

You are not obliged to wear a mask, but we would recommend it! You can bring your own or buy one of our stylishly sustainable masks at the entrance.

People with symptoms of acute respiratory disease are prohibited from entering.

Let's spread the Vintage Love together! Don't worry if you don't have your mask with you, we got them for you!


REVELATION - Jeunes Maîtres

Saal / salle
Donnerstag,
05.11.2020
-05.11.2020
19:30
-20:30

Adam Laloum, Klavier / Piano

Werke von / Oeuvres de:
Alban Berg, Sonate op. 1
Franz Schubert, Sonate Nr. 13 A-Dur D 664
Johannes Brahms, Sonate Nr. 3 f-moll op. 5

Adam Laloum, 1987 in Toulouse geboren, ist einer der wichtigsten französischen Pianisten von internationalem Ruf. 2009 gewann er den renommierten Clara-Haskil-Wettbewerb. Im Jahr 2017 wurde er bei den prestigeträchtigen "Victoires de la Musique Classique" in Paris zum "Instrumentalisten des Jahres" ernannt. Er begann seine musikalische Ausbildung am Konservatorium seiner Heimatstadt Toulouse und setzte sie 2002 bei Michel Béroff am Pariser Konservatorium fort. Er gehört zu den gefragtesten Pianisten in Frankreich und besticht seit je durch seine reifen und durchdachten Interpretationen der deutschen Klassik und Romantik wie auch des französischen Impressionismus.

__

Adam Laloum, né à Toulouse en 1987, est l'un des plus importants pianistes français de réputation internationale. En 2009, il a remporté le prestigieux concours Clara Haskil. En 2017, il a été nommé "Instrumentaliste de l'année" aux prestigieuses "Victoires de la Musique Classique" à Paris. Il a commencé sa formation musicale au conservatoire de sa ville natale, Toulouse, et l'a poursuivie en 2002 au Conservatoire de Paris avec Michel Béroff. Il est l'un des pianistes les plus recherchés en France et a toujours impressionné par ses interprétations mûres et réfléchies du classicisme et du romantisme allemands ainsi que de l'impressionnisme français.

Reservation / Réservation

Eintritt / Entrée:
CHF 30, Freunde, amis CHF 25 / Studierende, étudiants CHF 15


Interprétation de rêves - Workshop

Salle de séance 1
Samstag,
07.11.2020
-07.11.2020
09:00
-12:00

Le workshop propose au participant (e)s un premier « kit d’interprétation » dans le monde de leurs rêves. La méthode offrira aux participant(s) des techniques simples, efficaces et psychologiquement sérieuses pour recueillir les rêves, les analyser et les interpréter.

L’objectif étant que les participant(e)s puissent entreprendre des interprétations autonomes à la fin du workshop.
Et ainsi se rapprocher d’eux-mêmes.

Contenu

  • Comprendre le rêve
  • Récolter ses rêves avec des techniques simples
  • Utiliser des outils efficaces pour analyser ses rêves
  • Interpréter ses rêves et les relier à sa propre vie

Pascal Chauvie, Certificate of Theorical Knowledge in Analytical Psychology
C.G. Jung Institute Zürich

Je recueille et analyse mes rêves depuis 2007. Convaincu que nos rêves sont des éléments clés pour nos vies, j’ai étudié à l’Institut Carl Gustav Jung de Zürich pour approfondir mes connaissances à ce sujet. Sur la base du Certificat en Psychologie Analytique (2020), je développe une méthode cohérente d’interprétation des rêves.
Au travers de ma méthode, je souhaite permettre aux participant(e)s de se reconnecter à leurs rêves. Mon expérience m’a montré qu’un monde s’ouvre dès que l’on s’intéresse à ses rêves. Et ce monde s’éclaire toujours plus lorsque l’on récolte et analyse ses rêves.

Je souhaite transmettre ma passion et inspirer les gens de partir à la découverte du monde de leurs rêves pour le comprendre.

Pascal Chauvie

www.heartbeats.space

10 places disponibles

Informations, inscription et contact : Pascal Chauvie


Klimawandel, Energie- und Wasserverknappung – Drillinge des 21. Jahrhunderts

Saal / salle
Dienstag,
17.11.2020
-17.11.2020
19:00
-20:30

Heinz Wanner
Oeschger-Zentrum für Klimaforschung, Universität Bern

Im ersten Teil des Referats wird erklärt, dass die von der Sonne angetriebene Wärme-Kraft-Maschine unserer Erde dauernd einen Energieaustausch zwischen Aequator und Pol vollziehen muss, um ihr Territorium für Mensch und Biosphäre bewohnbar zu halten.

Im zweiten Teil wird gezeigt, dass die langfristigen, historischen Klimaschwankungen vor allem deshalb aufgetreten sind, weil das Energiegleichgewicht der Erde, und damit auch der oben genannte Energie- und Wärmeaustausch, durch natürliche Schwankungen der Erdbahn und der Leuchtstärke der Sonne, durch starke tropische Vulkanausbrüche, aber auch durch zufällige Schwankungen im Klimasystem verändert wird.

Im dritten Teil wird der Frage nachgegangen, wie weit wir Menschen auf das Energiegleichgewicht der Erde einwirken. Nach einer Abschätzung der möglichen Klimaänderungen bis zum Ende des 21. Jahrhunderts für das Gebiet des Alpenraumes wird am Schluss auf die Komplexität der globalen Zusammenhänge hingewiesen. Sie manifestieren sich im Rahmen der fünf Faktoren Bevölkerungswachstum, Energieverknappung, Wasserverknappung, Ernährungsunsicherheit und Klimawandel.

Neuste Buchpublikation von Heinz Wanner: Klima und Mensch. Eine 12‘000-jährige Geschichte. Verlag Paul Haupt, Bern, 274 Seiten.

Der Soroptimist International Club Biel-Bienne lädt ein zu einem Vortrag mit dem aus Biel stammenden Berner Klimaforscher, Prof. em. Heinz Wanner.

Anmeldung erwünscht Plätze beschränkt

Anmeldung: meetings@soroptimist-biel.ch


Flumi

Saal / salle
Sonntag,
22.11.2020
-22.11.2020
11:00
-12:00

Das Theater Eisenbarth präsentiert

"FLUMI"

Soso und Sasa kommen aus dem blauen Band im Regenbogenland. Mit ihrer Rakete Flumi landen sie auf der Erde und beginnen ihre neue Umgebung zu entdecken. Mit dabei haben sie lustige Spiele und alle Kinder werden eingeladen mitzuspielen.

Die Spielfreude von Soso und Sasa dominiert ihr Handeln. Sie besitzen die Fähigkeit, sich völlig im Moment zu verlieren, jeder auf seine eigene Art und Weise, und dabei immer wieder die unterschiedlichsten Sinne der Kinder anzusprechen. Jede Reaktion ist eine Bereicherung für das Stück und das lebendige Zusammenspiel zwischen den beiden Figuren und ihren jungen Zuschauern. Die Kinder sitzen am Boden, auf einem Teppich mit Kissen, spielen mit oder tanzen mit Soso und Sasa um die Wette.

„Flumi“ erfreut nicht nur Kinder, auch Erwachsene haben ihren Spass daran. Fremdsprachige Menschen sind ebenso herzlich eingeladen, weil das Stück ohne Text, mit Lautmalerei, mühelos verständlich ist.

Bitte melden Sie sich für die Vorstellung an: www.theatereisenbarth.ch
oder info@theatereisenbarth.ch

Dauer: 50 Minuten
Kreation & Schauspiel: Lorenz Glauser Wasser & Simone Lüscher
Kostüme: Somogyi Katalin
Produktion: Theater Eisenbarth


Vögel im Dreiseenland

Saal / salle
Mittwoch,
25.11.2020
-25.11.2020
19:30

Steinkauz, Rohrdommel, Eisvogel - Naturfotograf Hansruedi Weyrich nimmt uns auf eine ornithologische Reise ins Dreiseenland mit. Im neuen Multimediavortrag mit eindrücklichen Bildern entdecken Sie die vielfältige, bunte Vogelwelt der Region.

www.weyrichfoto.ch

Türöffnung 19:00 Uhr


REVELATION - Jeunes Maîtres

Saal / salle
Donnerstag,
26.11.2020
-26.11.2020
19:30
-20:30

Louis Schwizgebel, Klavier / piano

Werke / oeuvres
L. van Beethoven, Sonate Nr. 5 c-moll op. 10/1
L. van Beethoven, Sonate Nr 21 C-Dur op. 53 "Waldstein"
Modest Mussorgski, Bilder einer Ausstellung

Louis Schwizgebel, geboren 1987 in Genf, studierte bei Franz Josefovski und Brigitte Meyer am Conservatoire de Lausanne, Pascal Devoyon an der Universität der Künste in Berlin, Emanuel Ax und Robert McDonald an der Juilliard School und Pascal Nemirovski an der Royal Academy of Music in London.

Schwizgebel hat zahlreiche Preise und Stipendien erhalten, darunter den zweiten Preis beim Genfer Wettbewerb 2005, den ersten Preis bei den Young Concert Artists European Auditions 2007 in Leipzig und den Young Concert Artists International Auditions in New York.

Der Schweizer hat sich in den letzten Jahren einen internationalen Ruf erworben. "Dieser junge Künstler ist ein echter Virtuose, ein Feuergeist mit Tiefgang. Nach dieser Stunde inspirierten Musizierens kann man nur noch rufen: Bravo!“. (Phono Forum)

__

Louis Schwizgebel, né à Genève en 1987, a étudié avec Franz Josefovski et Brigitte Meyer au Conservatoire de Lausanne, Pascal Devoyon à l'Université des Arts de Berlin, Emanuel Ax et Robert McDonald à la Juilliard School et Pascal Nemirovski à la Royal Academy of Music de Londres.

Schwizgebel a reçu de nombreux prix et bourses, dont le deuxième prix au Concours de Genève 2005, le premier prix aux Young Concert Artists European Auditions 2007 à Leipzig et les Young Concert Artists International Auditions à New York.

L'artiste suisse a acquis une réputation internationale ces dernières années. "Ce jeune artiste est un vrai virtuose, un esprit de feu avec de la profondeur. Après cette heure de musique inspirée, on ne peut que crier : Bravo !". (Forum phono)

Reservation / Réservation

Eintritt / Entrée:
CHF 30, Freunde, amis CHF 25 / Studierende, étudiants CHF 15