veranstaltungen


MEET-UP Jobsharing Biel

Saal / salle
Mittwoch,
29.04.2020
-29.04.2020
18:00
-21:00

Interessieren Sie sich für Jobsharing? Suchen Sie einen Berufspartner bzw. eine Berufspartnerin? Möchten Sie wissen, wie man einen solchen oder eine solche findet und sich gemeinsam bewerben kann?

Der Verein PTO (Go-for-jobsharing) lädt zum ersten Bieler Meet-up Jobsharing ein. Das Meet-up informiert über die Herausforderungen und Chancen von Jobsharing für Arbeitnehmende und Arbeitgebende. Im zweiten Teil führen wir ein Speed-Dating durch, bei dem interessierte Berufsleute auf spannende Art eine Berufspartnerin oder einen Berufspartner für ein Jobsharing finden können.

Ziele
Sensibilisierung für Job- und Topsharing als flexibles Arbeitsmodell, das den Zugang zu leitenden Positionen in Teilzeit ermöglicht Matchmaking und interaktive Spiele, um zu lernen, sich als Tandem zu bewerben

Zielgruppe
Frauen und Männer jeden Alters mit Interesse für Jobsharing, ArbeitnehmerInnen, Freelancers, HR-Verantwortliche, Arbeitsvermittlungsagenturen, für Beschäftigung zuständige Personen und Forschende

(Türöffnung um 17.30)

Programm und Anmeldung

__

Le jobsharing est une manière d’optimiser le travail à temps partiel. Il représente une véritable opportunité aussi bien pour l’employeur que pour les employé-e-s.

Voulez-vous en savoir plus ? Souhaitez-vous promouvoir le jobsharing dans votre entreprise ? Ou aimeriez-vous savoir comment rencontrer un partenaire et comment postuler à deux ?

L'Association PTO et ses partenaires vous invitent à participer à une conférence-atelier.

Au programme
présentations, discussions, témoignages, mise en réseau et interactivité pour apprendre à postuler ou à recruter pour un poste en jobsharing.

Public-cible
Hommes et femmes de tout âge intéressés par le jobsharing, à savoir, employé-e-s, indépendant-e-s, RH, cabinet de recrutement et toute personne en recherche d'emploi.

(Ouverture des portes: 17h30)

Programme / inscription


Werkvortrag / Conférence

Saal / salle
Dienstag,
31.03.2020
-31.03.2020
18:30
-20:00

Architekturforum Biel
Vortragsreihe 2020

Forum d'architecture de Bienne
Cycle de conferences 2020

Referenten / Conférenciers
LANDO ROSSMAIER ARCHITEKTEN

Lando – Roland Josef Rossmaier, geboren in Niederbayern studierte und arbeitete bei Miroslav Sik sowie Herzog und de Meuron. Mit Atelier und Familie zog er vor 5 Jahren von Zürich nach Ennenda ins Glarnerland.

Unser Büro wird mittlerweile gern für besondere Aufgaben, für Neu- oder Umbauten in baukulturell und landschaftlich wertvollem Kontext angefragt. Vermutlich, weil wir es lieben an historischen, aber auch räumlich anspruchsvollen Orten massgeschneiderte Lösungen zu finden. Wir lassen uns dabei stets vom Ort und seinen kulturellen Eigenheiten leiten und weniger von unseren Vorlieben verführen. So ist jede unserer Arbeiten eine völlig andere und doch fusst jede auf demselben Prinzip, in dem wir kraftvolle Ruhe und Gelassenheit grosser Architektur vermuten.

Vortragssprache / Langue de la conférence
Deutsch / allemand

Patronat / Patronage
SIA Sektion Bern / Stadt Biel Direktion Bau, Energie und Umwelt


Werkvortrag / Conférence

Saal / salle
Dienstag,
24.03.2020
-24.03.2020
18:30
-20:00

Architekturforum Biel
Vortragsreihe 2020

Forum d'architecture de Bienne
Cycle de conferences 2020

Referenten / Conférenciers
RUINELLI ASSOCIATI

Eine Konstante unseres architektonischen Schaffens ist die «Massstäblichkeit», indem ein ausgeglichenes Grössenverhältnis zwischen Lage, Ausrichtung und Umfeld angestrebt wird, also ein Gleichgewicht von Strasse, Gebäude und freien Flächen. Ausgangspunkt der architektonischen Formenlehre ist die Spurenlese, denn die wesentlichen Proportionen werden zuallererst auf die Umwelt übertragen. Die Ausrichtung des Gebäudes verrät, welchen Teil des Panoramas man «einrahmen» möchte, die Baumaterialien entsprechen dem Licht und den Farben der Natur. Die Architektur lässt sich vom Ort leiten, versucht ihn zu verstehen und sich seiner zu bemächtigen, indem es ein Kunstobjekt einführt, wo vorher keines stand.

Vortragssprache / Langue de la conférence
Deutsch / allemand

Patronat / Patronage
Implenia


Les Chambristes

Saal / salle
Montag,
23.03.2020
-23.03.2020
18:30
-19:45

Beethoven, die kompletten Quartette

Präsentation des Konzerts
Programm 117

Les Chambristes vervollständigen den ersten Teil ihres gesamten Beethoven-Quartetts mit dem großen italienischen Geiger Girolamo Bottiglieri. Das sechste Quartett bildet den schönen Abschluss von Opus 18, dem ein Werk von Jean-Marie Leclair, einem Barockkomponisten mit einem sehr persönlichen Stil, und ein hervorragendes Quartett mit Fagott eines Freundes von Mozart, des tschechischen Josef Fiala, vorausgeht.

Trotz der hohen Qualität dieser Konzerte besteht Les Chambristes darauf, dass sie für alle zugänglich bleiben. Deshalb ist der Eintritt frei (Kollekte). Familien mit Kindern sind willkommen.

__

Beethoven, l’intégrale des quatuors

Les Chambristes achèvent la première partie de leur intégrale des quatuors de Beethoven en compagnie du grand violoniste italien Girolamo Bottiglieri. Le sixième quatuor clôt en beauté l’opus 18. Il sera précédé par une œuvre de Jean-Marie Leclair, compositeur baroque au style très personnel et par un excellent quatuor avec basson d’un ami de Mozart, le tchèque Josef Fiala.

Malgré la haute qualité de ces concerts, Les Chambristes tiennent à ce qu’ils restent accessibles à tous. C’est pourquoi l’entrée est libre (collecte). Les familles nombreuses avec enfants sages sont les bienvenues.

Programm/e

Jean-Marie LECLAIR (1697-1764)
Sonate opus 3 n°5 – pour 2 violons

Josef FIALA (1748-1816)
Quartetto n°3 – pour basson & trio à cordes

Ludwig van BEETHOVEN (1770-1827)
Quatuor à cordes n°6 en Si bémol Majeur / Opus 18 n°6

Musiker / musiciens

Girolamo Bottiglieri, Violine / violon
Marie Carrière, Violine / violon
Doruntina Guralumi, Fagott / basson
Frédéric Carrière, Bratsche / alto
Alain Doury, Cello / violoncelle

Informationen / Informations:

Les Chambristes


Duo Praxedis

Saal / salle
Sonntag,
22.03.2020
-22.03.2020
17:00
-18:30

Praxedis Hug-Rütti, Harfe / harpe
Praxedis Geneviève Hug, Klavier / piano

Mit einem gemischten Programm aus verschiedenen Ländern konzertieren die beiden Künstlerinnen zum Thema Folk Songs. Das international bekannte Duo hat sich zum Ziel gesetzt die einzigartige Instrumentenkombination wiederaufleben zu lassen und einem breiten Publikum zu präsentieren. Mit spannenden Programmideen und Klangzauber verzückt das Duo Praxedis im Gesamtkunstwerk für Aug und Ohr eine internationale Zuhörerschaft.

Die Verbindung von Harfe und Klavier war zur Zeit der Frühklassik sehr beliebt und verschiedene Komponisten haben für diese faszinierende Instrumentenkombination Werke komponiert. Nun gilt es die wunderschöne Duo-Musik neu zu erfinden und mit frischem Glanz und klarer Klanggestaltung wiederzuentdecken. Deshalb präsentieren die beiden Musikerinnen Originalwerke der Duo-Gattung von Oberthür bis Xavier Dayer sowie eigens arrangierte Volkslieder von Bernstein, Milhaud und Volksmelodien aus Amerika.

Da bereits unzählige Kompositionen aus der Frühklassik bis zum Impressionismus existieren, liegt der aktuelle Schwerpunkt der Repertoire-Erweiterung auf zeitgenössischer Komposition. Deshalb wird die Schweizer Moderne intensiv gefördert mit Kompositionsaufträgen an zeitgenössische Schweizer Komponisten. Seit 2011 sind über 20 Neuwerke entstanden, u.a. auch Doppelkonzerte mit Orchester, für das aktuelle Projekt wurde Xavier Dayer beauftragt. Kürzlich wurde seine Oper erfolgreich am Opernhaus Zürich uraufgeführt, nun hat er ein exklusives Kammermusikneuwerk nach dem Motto „Folk Songs“ für Harfe & Klavier geschrieben.

Die Wahl einen Westschweizer Komponisten zu beauftragen erfolgte mit dem Gedanken, den Brückenschlag von West- und Deutschschweiz zu fördern, es ist deshalb passend dass sich der Komponist als Grundlage des Neuwerks von einem französisches Gedicht inspirieren lässt. Der Ursprung des geht auf 2006 zurück, als sie angefragt wurden, Bachs Doppelkonzert in der Besetzung Harfe und Klavier mit Orchester aufzuführen. Die beiden Musikerinnen findet man seit 2010 regelmässig im In- und Ausland gemeinsam auf der Bühne.

Das Duo Praxedis ist gern gesehener Gast bei international bekannten Festivals wie Schloss Esterhazy, Eisenstadt, Engadin-Festival, u.a.

Ihre Diskographie enthält 10 CD-Einspielungen bei Guild, Paladino, Preiser und Ars Productions, welche von der internationalen Fachpresse hochgelobt wurden.

www.duopraxedis.com


Ryan Tennis (US)

Farel Bistro
Freitag,
20.03.2020
-20.03.2020
20:30
-22:00

Die charmante Ehrlichkeit in der Musik von Ryan Tennis erinnert an Paul Simon, Bill Withers, Martin Sexton oder auch Jack Johnson. Mit seinen besänftigenden Texte und den eingängigen Melodien verströmen seine Songs zwar eine selten gewordene Sensibilität, doch darf man sich dadurch nur um so mehr von seiner Intensität auf der Bühne überraschen lassen.

Sein aktuelles Album „Pack Light but bring Everything“ beinhaltet 12 Songs von beeindruckender -Vielseitigkeit; von rockig bis pulsierend-hypnotisch zu romantisch. Aber auch klassische country-bluegrass Rhythmen sind hier neu zu entdecken.

__

Le charme authentique de la musique jouée par Ryan Tennis rappelle Paul Simon, Bill Withers, Martin Sexton ou même Jack Johnson. Ce concert est l'occasion de se faire surprendre par l'intensité de ses chansons et par la sensibilité qui s'en dégage, grâce à des paroles douces et des mélodies qui accrochent.

Son nouvel album "Pack Light but bring Everything" contient 12 chansons d'une diversité étonnante, qui passe du rock hypnotique à un répertoire plus romantique, en passant par des mélodies empreintes de rythmes typiques du country-bluegrass.

Hörprobe / Prise d'écoute

In Zusammenarbeit mit: Echo we handle music


Werkvortrag / Conférence

Saal / salle
Dienstag,
17.03.2020
-17.03.2020
18:30
-20:00

Architekturforum Biel
Vortragsreihe 2020

Forum d'architecture de Bienne
Cycle de conferences 2020

Referenten / Conférenciers
BUOL & ZÜND

Anstelle von kühler Industrialisierung und normativer Gleichgültigkeit fokussieren wir in unserer Arbeit auf Poesie und Fantasie und suchen nach einer Umwelt der «Liebe». Im architektonischen Werk manifestiert sich dies in einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Ort und einem hohen Mass an Sorgfalt für das Detail. Das kontextuelle Arbeiten und die darauf ausgerichtete Ausformung verwehrt sich der Standard und provoziert die Erfindung. Wir freuen uns wenn Häuser dem Menschen ein besseres Leben ermöglichen und als Gerätschaft genutzt werden können. Drei Bauten, der Bildung und dem Wohnen dienend: Jazzcampus Basel, Dorfkern Therwil und Haus Bernardi Basel.

Vortragssprache / Langue de la conférence
Deutsch / allemand

Patronat / Patronage
Thomi Holzbau / Plot 24


Werkvortrag / Conférence

Saal / salle
Dienstag,
10.03.2020
-10.03.2020
18:30
-20:00

Architekturforum Biel
Vortragsreihe 2020

Forum d'architecture de Bienne
Cycle de conferences 2020

Referenten / Conférenciers
POOL ARCHITEKTEN

pool formierte sich 1994 als Diskussionsplattform mit Workshops und Debatten über Architektur und Städtebau. 1998 wurde die Architekten Genossenschaft mit den acht Partnern Dieter Bachmann, Raphael Frei, Mathias Heinz, Philipp Hirtler, David Leuthold, Andreas Sonderegger, Mischa Spoerri und Matthias Stocker gegründet.

Heute zählte das Büro 10 Partner, 6 Associates und rund 70 Mitarbeitende. Die Tätigkeitsbereiche umfassen Wohnungsbau, Schul- und Sportbauten, Bauten für Kultur, Dienstleistung und Gewerbe, Infrastrukturbauten sowie Städtebauliche Planungen bis zu Gestaltungs- und Richtplänen für Zentrums- und Quartierentwicklungen.

Vortragssprache / Langue de la conférence
Deutsch / allemand

Patronat / Patronage
Groupe-Egli / Belma / Kopp AG


Hélène Bonhomme

Saal / salle
Sonntag,
08.03.2020
-08.03.2020
18:30
-20:00

Hélène Bonhomme
Lave son linge sale en famille

Le nouveau show des fabuleuses! À 18h00 & 20h30

Hélène Bonhomme reprend les routes de France et de Suisse, pour laver son linge sale en famille… et en public !

Pendant 1h30, plongez dans le quotidien d’une maman comme les autres, dont la vie entière tournoie dans le tambour de la machine à laver, au sens propre comme au sens figuré. Vous vous reconnaîtrez dans ses pénuries de slips propres et ses pannes émotionnelles.

Avec elle, vous apprendrez à trouver un peu de sérénité, même au milieu du chaos de votre foyer.

Bien plus qu'un show : une soirée pour respirer, rire et rentrer chez vous plus détendue que vous ne serez venue !

Accéder à la billetterie


REVELATION - Jeunes Maîtres

Saal / salle
Donnerstag,
05.03.2020
-05.03.2020
19:30
-20:30

David Petrlik, Violine / violon
Volodia van Keulen, Violoncello / violoncelle
Jonas Vitaud, Klavier / piano
Raphaël Sévère, Klarinette / clarinette

Werke von / oeuvres de:
Olivier Messiaën, Quatuor pour la fin du temps
Mendelssohn, Klaviertrio Nr. 2 c-moll
Lutoslawski, 6 Préludes de danses

Das Quartett zum Ende der Zeit "Quatuor pour la fin du temps" entstand 1941 während der Kriegsgefangenschaft von Olivier Messiaën im Lager von Görlitz und wurde dort vom Komponisten und drei Mitgefangenen vor 400 Häftlingen erstmals aufgeführt. Zugrunde liegen Texte aus der Apokalypse des Johannes, dem letzten Buch der Bibel. Es ist ein Meisterwerk und eines der eindrücklichsten Werke des 20. Jahrhunderts.

__

Le quatuor pour la fin du temps a été composé en 1941 pendant la captivité d'Olivier Messiaën comme prisonnier de guerre dans le camp de Görlitz et y a été joué pour la première fois par le compositeur et trois compagnons de cellule devant 400 détenus. Il est basé sur des textes de l'Apocalypse de Jean, le dernier livre de la Bible. C'est un chef-d'œuvre et l'une des œuvres les plus impressionnantes du XXe siècle.

Reservation / Réservation

Eintritt / Entrée:
CHF 30, Freunde, amis CHF 25 / Studierende, étudiants CHF 15


Drink & Draw

Farel Bistro
Mittwoch,
04.03.2020
-04.03.2020
18:00
-22:00

Drink and Draw Biel/Bienne ist eine Gemeinschaft, die 2019 von 2 Grafikern der Kunsthochschule Biel gegründet wurde. Eine für alle offene Veranstaltung, die jeden ersten Mittwoch im Monat an einem definierten Ort stattfindet. Es ist eine Gelegenheit, einen Moment zusammen zu verbringen, um über einem Glas zu zeichnen. Ein Abend, um Inspiration zu finden, sich die Zeit zu nehmen, zu zeichnen, neue Techniken auszuprobieren und Ideen mit anderen aus allen Lebensbereichen zu teilen.

__

Drink and Draw Biel/Bienne, c'est une communauté, créée en 2019 par 2 graphistes sorties de l'école d'arts de Bienne. Un événement ouvert à tous qui à lieu tous les premier mercredis du mois dans un lieu défini. C'est l'occasion de passer un moment ensemble à dessiner autour d’un verre. Une soirée pour trouver l’inspiration, prendre le temps de dessiner, tester de nouvelles techniques tout en partageant des idées avec d’autres personnes de tout horizons.

Website


Werkvortrag / Conférence

Saal / salle
Dienstag,
03.03.2020
-03.03.2020
18:30
-20:00

Architekturforum Biel
Vortragsreihe 2020

Forum d'architecture de Bienne
Cycle de conferences 2020

Referenten / Conférenciers
Waldrap

WALDRAP ist eine Kollaboration zwischen Renate Walter und Sebastian
F. Lippok. Ihre Arbeit versteht sich als eine Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Lebensumständen, welche wie nie zuvor in ihrer Komplexität und Widersprüchlichkeitdas Verhältnis zwischen Programm und Kontext manipulieren.
Mit ihrer Arbeit versuchen WALDRAP dieses spannungsreiche Verhältnis in
einen stabilen, von aussen resistenten aber auch diskursiv schönen Zustand
zu bringen. Es gibt dabei in ihren Augen keine Ideal-Ästhetik an sich. Vielmehr
hat der Versuch Schönheit zu erzeugen für sie einen gesellschaftlichen Aspekt
in dessen Kontext der interagierende Mensch steht.

Vortragssprache / Langue de la conférence
Deutsch / allemand

Patronat / Patronage
B+L / Individuell Interieur


dimanche design #4

Sonntag,
23.02.2020
-23.02.2020
11:00
-18:00

Die kleine und feine Designmesse in der vierten Ausgabe
La quatrième foire du design petite, costaud et raffinée

Farelhaus / Maison Farel
Biel / Bienne
Oberer Quai / Quai du haut 12

Programm/e:
Fashion Show: 13 h 30 & 14 h 30

Sounds: DJ Pat

Food: Cargobeiz, Elie’s Fries

Labels:
Rez-De-Chaussee:
Aline Brun
Anna Lüdi Keramik
Atelier Volvox
Dickoepfig
Cargobeiz
Couture Madeleine Sumi
Exeko
Ida Gut
Inesa Ehm
Injana
Isabel Bürgin
La Demoiselle Atelier
Lavabo Lavabelle
MAR
Metaphora
Moobel
Nadine Bucher
Ninn
Nobl
Noixdecoquette
Pyjamatz
PHINE
Portabel
Retrology
Samo
SIXTIES SPIRIT
SODE
Thex Werkstatt für Textiles

Sous-Sol:
AvW designs
Benny Socks
Duca-light
Nuno des amis
Perfume.Sucks
Postobjekt
Tabitha Wermuth
Whitepage

First Floor:
By Leopold
Leugos Ingrédients
SteckHolz
Wilburg Fleisch Jagd Outdoor

Styling Fashion Show:
FACES Fachschule für Kosmetik


Nil - duo unplugged

Farel Bistro
Donnerstag,
20.02.2020
-20.02.2020
20:30
-22:00

Nina Gutknecht, vocal
Jonas Hirschi, acoustic guitar

Nil - Die Alternative Pop-Rock band des Bieler Musiker und Komponisten Jonas Hirschi zeigt sich im intimsten Rahmen, reduziert auf Stimme und akkustische Gitarre. Berührende und melancholisch-schöne Songs im nüchternen Kleid.

__

Nil, le groupe de pop-rock alternatif du musicien compositeur biennois Jonas Hirschi, se présentera sous une facette intimiste ; réduit en duo acoustique. Sobre et touchant.

www.nil-music.ch

Hörprobe / Prise d'écoute