veranstaltungen


Duo Praxedis

Saal / salle
Samstag,
20.06.2020
-20.06.2020
17:00
-18:30

Praxedis Hug-Rütti, Harfe / harpe
Praxedis Geneviève Hug, Klavier / piano

Mit einem gemischten Programm aus verschiedenen Ländern konzertieren die beiden Künstlerinnen zum Thema Folk Songs. Das international bekannte Duo hat sich zum Ziel gesetzt die einzigartige Instrumentenkombination wiederaufleben zu lassen und einem breiten Publikum zu präsentieren. Mit spannenden Programmideen und Klangzauber verzückt das Duo Praxedis im Gesamtkunstwerk für Aug und Ohr eine internationale Zuhörerschaft.

Die Verbindung von Harfe und Klavier war zur Zeit der Frühklassik sehr beliebt und verschiedene Komponisten haben für diese faszinierende Instrumentenkombination Werke komponiert. Nun gilt es die wunderschöne Duo-Musik neu zu erfinden und mit frischem Glanz und klarer Klanggestaltung wiederzuentdecken. Deshalb präsentieren die beiden Musikerinnen Originalwerke der Duo-Gattung von Oberthür bis Xavier Dayer sowie eigens arrangierte Volkslieder von Bernstein, Milhaud und Volksmelodien aus Amerika.

Da bereits unzählige Kompositionen aus der Frühklassik bis zum Impressionismus existieren, liegt der aktuelle Schwerpunkt der Repertoire-Erweiterung auf zeitgenössischer Komposition. Deshalb wird die Schweizer Moderne intensiv gefördert mit Kompositionsaufträgen an zeitgenössische Schweizer Komponisten. Seit 2011 sind über 20 Neuwerke entstanden, u.a. auch Doppelkonzerte mit Orchester, für das aktuelle Projekt wurde Xavier Dayer beauftragt. Kürzlich wurde seine Oper erfolgreich am Opernhaus Zürich uraufgeführt, nun hat er ein exklusives Kammermusikneuwerk nach dem Motto „Folk Songs“ für Harfe & Klavier geschrieben.

Die Wahl einen Westschweizer Komponisten zu beauftragen erfolgte mit dem Gedanken, den Brückenschlag von West- und Deutschschweiz zu fördern, es ist deshalb passend dass sich der Komponist als Grundlage des Neuwerks von einem französisches Gedicht inspirieren lässt. Der Ursprung des geht auf 2006 zurück, als sie angefragt wurden, Bachs Doppelkonzert in der Besetzung Harfe und Klavier mit Orchester aufzuführen. Die beiden Musikerinnen findet man seit 2010 regelmässig im In- und Ausland gemeinsam auf der Bühne.

Das Duo Praxedis ist gern gesehener Gast bei international bekannten Festivals wie Schloss Esterhazy, Eisenstadt, Engadin-Festival, u.a.

Ihre Diskographie enthält 10 CD-Einspielungen bei Guild, Paladino, Preiser und Ars Productions, welche von der internationalen Fachpresse hochgelobt wurden.

www.duopraxedis.com


REVELATION - Jeunes Maîtres

Saal / salle
Dienstag,
02.06.2020
-02.06.2020
19:30
-20:30

David Petrlik, Violine / violon
Volodia van Keulen, Violoncello / violoncelle
Jonas Vitaud, Klavier / piano
Raphaël Sévère, Klarinette / clarinette

Werke von / oeuvres de:
Olivier Messiaën, Quatuor pour la fin du temps
Mendelssohn, Klaviertrio Nr. 2 c-moll
Lutoslawski, 6 Préludes de danses

Das Quartett zum Ende der Zeit "Quatuor pour la fin du temps" entstand 1941 während der Kriegsgefangenschaft von Olivier Messiaën im Lager von Görlitz und wurde dort vom Komponisten und drei Mitgefangenen vor 400 Häftlingen erstmals aufgeführt. Zugrunde liegen Texte aus der Apokalypse des Johannes, dem letzten Buch der Bibel. Es ist ein Meisterwerk und eines der eindrücklichsten Werke des 20. Jahrhunderts.

__

Le quatuor pour la fin du temps a été composé en 1941 pendant la captivité d'Olivier Messiaën comme prisonnier de guerre dans le camp de Görlitz et y a été joué pour la première fois par le compositeur et trois compagnons de cellule devant 400 détenus. Il est basé sur des textes de l'Apocalypse de Jean, le dernier livre de la Bible. C'est un chef-d'œuvre et l'une des œuvres les plus impressionnantes du XXe siècle.

Reservation / Réservation

Eintritt / Entrée:
CHF 30, Freunde, amis CHF 25 / Studierende, étudiants CHF 15


Bieler Premiere - Arno Camenisch liest

Saal
Mittwoch,
13.05.2020
-13.05.2020
20:00

ARNO CAMENISCH LIEST

«Seine Lesungen sind Kult.» - Hessischer Rundfunk

Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neuesten Roman GOLDENE JAHRE – ein frisches und witziges Buch über eine Welt im Wandel. Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildsprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound».

Musikalische Begleitung: Roman Nowka

www.arnocamenisch.ch

Sitzplatzreservation